Regierungsdelegation aus Tokyo besucht Berliner Gebäudereinigungsunternehmen Forever Clean

Eine Gruppe der Stadtverwaltung Tokyo hat sich heute bei der Forever Clean GmbH vor Ort über das einzigartige Geschäftsmodell informiert. Hintergrund ist ein geplantes Gesetz zur Integration von Mitarbeitern mit Behinderungen in den Arbeitsmarkt.

Aynur Boldaz macht seit nunmehr 20 Jahren das, worüber in Europa seit einigen Jahren alle sprechen und die wenigsten wissen, wie es so richtig geht: Diversity Management. Sie leitet ein Integrations-Unternehmen, d.h. sie beschäftigt Mitarbeiter mit und ohne Behinderung, jeder hat hier die gleiche Chance. Für alle gilt bei der Einstellung: Nicht die Ausbildung zählt, sondern die Motivation. Im stark umkämpften Markt der Gebäudereinigung war dieser Ansatz nicht immer leicht. Forever Clean ist mittlerweile sehr erfolgreich anders und ein gutes Beispiel für diejenigen Unternehmer, die auch Gutes Tun wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.